Csibi – Unsere junge Dame

351

Kurzinfo:

Größe: 38cm

Farbe: Schwarz

Geboren am 08.02.2011

HD A, PL frei, DOK Untersuchung frei

gekört bis zum 16.März 2016

Deutscher Jugend-Champion VDH und KFUH

Klubsiegerin zur Klub-Hauptausstellung 2013

Deutscher Champion VDH

Erfolgreichster Puli im KFUH 2012 und 2013
Hier geht es zur Ahnentafel:  Ahnentafel von Csibi

 

Über unsere junge Dame:

Csibi, mit vollem Namem Cseri-Subàs Csibi, ist eine mit Temperament gesegnete, vollblütige Ungarin. Nach ihrer Kinderstube im sonnigen Ungarn, zog sie mit uns im Frühjahr 2011 nach Velten. Hier wurde die kleine Lady schnell von den anderen beiden ins Rudel aufgenommen und erzogen. Typisch dem ungarischen Puli gemäß wird alles genau beobachtet und Widrigkeiten werden lautstark gemeldet. Am liebsten ist sie draussen im Garten, um alles zu beobachten. Den passenden Aussichts-Posten dafür hatte sie ganz schnell gefunden. Jegliche Wasserspiele sind für sie wie Zuckerwatte für Kinder – mehr davon! Sie lernt sehr schnell und hat Spass dabei. Gegenüber anderen Menschen ist sie aufgeschlossen. Vögel und speziell Katzen werden unverzüglich aus dem Revier vertrieben. Fremde Hunde, die sie unterwegs trifft, akzeptiert Csibi erst, nachdem sie mit Ihnen“geredet“ hat. Kuschelfaktor und Anlehnungsbedürfnis sind sehr hoch und werden von uns gerne erfüllt. Eine süße, charmante, sehr lebendige Wuschel-Hündin :)

 

Wie alles begann …. :

Hallo alle miteinander,

ich möchte mich hier gerne mal als neues Mitglied des Rudels vorstellen.

Am 8. Februar 2011 wurde ich bei Familie Menyhárdt in Cserszegtomaj geboren. Das ist ein kleiner ungarischer Ort in der Nähe vom Balaton. Dort verbrachte ich die ersten 10 Wochen meines kleinen Lebens, mit meinen Geschwistern, bei meiner Mutter. Es gibt dort auch noch ganz viele andere Hunde. Während dieser Zeit taufte man mich auf den Namen Cseri-Subás Csibi. (Ich kann leider noch nicht richtig in deutsch bellen, aber ich habe gehört, das Csibi in deutsch Küken bedeutet).

In der Woche vor Ostern war es sehr aufregend für mich. Einige meiner Geschwister wurden von Ihren neuen Herrchen und Frauchen abgeholt und bald war es dann auch für mich soweit. Kathrin und Harald Nolde aus Velten kamen. Sie nahmen mich einfach mit. Zuerst fuhren wir für ein paar Tage direkt an den Balaton. Dort lernte ich dann auch erst einmal meine neue Familie kennen. Ich bin richtig froh, dass icht nicht der einzige Hund in der Familie bin. Es gibt noch ein grosses Mädchen, genannt „Bella“ und einen großen Schwarzen mit ganz langem zotteligen Fell, den Álmos. So werde ich später auch mal aussehen, denn schließlich sind wir beide von der selben Rasse. Man kennt uns auch unter der Rassebezeichnung „Puli“.

Mein neues Heim in Velten finde ich ganz toll. Hier kann man viel erkunden, im Haus und auch im Garten. Da fallen mir jeden Tag neue tolle Dinge ein die ich ausprobiere. Leider finden die Menschen manches nicht so toll und sagen, dass ich doch lieber mit etwas Anderem spielen soll – na gut – dann mache ich das eben.

Mir kommt es vor, als ob ich jeden Tag größer und kräftiger werde. Das soll wohl auch so sein.

Wenn ich dann richtig groß bin lernen wir uns sicher auch alle mal persönlich kennen. Mein Herrchen hat mir erzählt, dass ich dann mit ihm und Álmos zu verschiedenen Ausstellungen fahren darf. Na, mal sehen wie das dann wird.

Bis dahin geniesse ich aber erst mal ausgiebig mein Leben

und Grüße Euch bis zum nächsten mal

Eure

Csibi

April 2011