Archive

Almos mit Herbstschmuck…

also, mein Feigenbusch, den ich immer dünge…

hat wunderschöne Blätter20161031_045814 die sich auch gut als Kopfschmuck verwenden lassen…

 

leider kann ich nur draußen damit herum stolzieren, denn sobald ich rein komme erhebt mein Frauchen daruf Anspruch 🙁

(und still sitzen für ein Foto muss ich auch noch…). Ich glaube wir müssen mal darüber reden!!!

…was Hunde so im Internet finden…;)

„Das Gute-Nacht-Gebet eines Hundes an seinen Menschen“

Müde bin ich,geh´zur Ruh´,
schließe beide Äuglein zu,
Frauchen lass die Augen dein
über meinem Körbchen sein.

Heute war ein toller Tag
mit viel Quatsch,wie ich es mag.
Knabber,sabber Herrchens Schuh,
Katze kreischt,rennt weg – juchu.

Leberwurst vom Tisch geklaut,
Köttel in den Flur gebaut.
Viel gespielt und viel gelacht,
Pipi auf´s Parkett gemacht.

Was für tolle Abenteuer,
Nachbar schreit „Du Ungeheuer“,
Schnitzel von dem Grill war seins,
jetzt nicht mehr – jetzt ist es meins.

Müde bin ich,geh´zur Ruh´,
schließe beide Äuglein zu,
gib´ auf mich acht,beschütze mich.
Mein lieber Mensch – ich liebe dich!

(Martin Barnas)

Csibi`s Tagebuch 7

Guten morgäääähn….110

Heute bin ich aber früh wach. Alles schläft noch und ich schreibe dann einfach mal ein bischen vor mich hin.

Hab ich euch schon erzählt, dass ich in letzter Zeit immer Kuschelcsibi heisse? Ich habe da einen neuen Trick um auf das Sofa zu kommen. Hier die Anleitung dazu: 1. schleicht euch an euer Frauchen an das Sofa. 2.dann umdrehen und den Hintern zwischen ihre Füße schieben, so lange bis sie euch bemerkt. 3. immer wieder nachdrücken und mit dem Kopf gegen den niedrigen Tisch stoßen. 4. schon kommt eine Hand runter zu euch und streichelt schon mal liebevoll den Hals. 5. nicht still halten, sondern weiterdrängeln und schon heißt es „na du bist heute aber eine Kuschelcsibi „. Ein Griff und schon liege ich in Rückenlage auf Frauchen`s Schoß! – natürlich inclusive Bauchgekrabbel 🙂

Ist doch ganz leicht – oder?

Nun ist es eine Frage der Zeit wann mich mein Frauchen zur Seite schiebt und ich in Wonne Haltung auf dem Rücken meinen eigenen Platz auf dem Sofa habe. Zur Belohnung lecke ich Ihr dann die Hände und atme tief ein und aus wobei ich dann ein wenig schnorchel und schon wird gelacht mit dem Hinweis das da bei mir wohl ein kleines Schweinchen mit drin wäre.

Mit oder ohne Schwein…egal, ich habe was ich will!

(und mal ganz unter uns: es klappt immer wieder!)

Bleibt kreativ Leute…Eure Kuschelcsibi

 

Csibi`s Tagebuch 6

Zurück aus der Sommerpause…

Csibi 2016

Csibi 2016

Beim letzten aufräumen meines Lager`s fiel mir doch mein Tagebuch in die Pfoten und jammerte mir was vor.

Nun gut, so langsam fühle ich mich wieder wie ein Puli und nicht mehr wie eine geschmolzene Scheibe Käse, die zottenziehend in der Ecke liegt. Was sagt Hund denn nur zu dieser Hitze, wo es einem lediglich gelungen ist von einem kühlen Plätzchen zum nächsten zu schlurfen und einem die  „Bitte nicht stören“ Wolke umgab. Erst am späten Abend gelang es mir, meine Pflichten und Kontrollen zu erfüllen, Feinde wissen zu lassen dass ich noch da bin und bis in die Nacht hinein den Außendienst zu übernehmen.

Am schönsten war es wenn ich dann einen dieser stacheligen Dinger ausfindig machen konnte und denen dann auch gezeigt habe wer hier der Nachtwächter ist! Dann kam mein Herrchen und sagte mir das wäre doch nur ein harmloser Igel und der dürfe hier lang laufen…..aber nicht mit mir!

Und so hatten wir dann eben alle unseren Spass, trotz der Hitze;)

Achja, jetzt schnapp ich mir den Schuh von Frauchen und muss erst einmal herzhaft gähnen,,,huaaaaa,,,

Lasst euch nicht überhitzen Freunde, bleibt cool…Eure Nachtwächter-Csibi…;)

 

Hunde-Muttertag

Muttertag1

Heute wollen wir beide, der Àlmos – mein Kumpel – und eure altbekannte Csibi, ein Gedicht vortragen.

Nachdem wir heimlich im Internet gesucht haben sind wir auf diesen schönen Spruch gestoßen.

Heute also für alle lieben Hunde-Mutti`s etwas zum Lächeln:

 

Hunde-Muttertag              (von Norbert van Tiggelen 4/15)

Sie geht ständig mit mir Gassi, striegelt liebevoll mein Fell,

tadelt mich auch hin und wieder wenn ich mal zu unrecht bell.

Sie spielt mit mir „Stöckchen holen“, gibt fortwährend auf mich Acht,

ich steh unter Ihrem Schutz, den ganzen Tag und in der Nacht.

Sie versteht mich ohne Worte, wenn ich mit den Augen frag…

Vielen Dank das ich dich habe  – Einen schönen Muttertag!

 

So, nachdem ich mir gerade ein Tränchen verdrückt habe reicht es aber auch mit der Rührseeligkeit und wir finden beide das ist doch ein Leckerli wert…oder?

Gastbeitrag von Kater Prinz

Mein Name ist Prinz und ich wohne in Bergfelde.

Nun will ich euch erzählen wie man als Kater zu seinem Lieblingsfutter kommt. Menschen sind ja lernfähig, man muss ihnen nur deutlich zeigen was Kater will. Neulich hatten wir Besuch und nachdem ich mir meine Sterneicheleinheiten abgeholt habe zog ein feiner Duft in meine Nase. Die Ursache des Duftes lag dann auch gleich in meinem Napf und heißt wohl Trockenfutter – Sterne Menü von Reico. Ich genoss es sehr alles leer zu schlecken. Einige Tage vergingen und plötzlich roch es wieder so köstlich und das, liebe Freunde, musste ich kontrollieren! Ich ließ alles stehen und liegen und belauerte meine Familie um an diesen Geruch zu kommen. Als die Luft rein war lugte ich um die Ecke und da stand so ein Riesen Sack voller leckerer Düfte. Da „ER“ auf meine laute Nachfrage kein Krümelchen von allein her gab – griff ich ihn an – und siegte! Das war ein Fest für Prinzen;)
Fazit:                                                                                                                                                                                                      Ich war wunderbar satt, meine Familie weiß jetzt was ich wirklich will und weil sie mich liebt bekomme ich es auch! Schnurrrrrrrrrrr…

und – mein Wasser bekomme ich jetzt immer frisch vom Hahn! (mal ehrlich welcher Prinz säuft denn schon aus dem Napf ;))

Das war Dresden

Von tollem Wetter keine Spur. Es war kalt es hat geregnet. Uns konnte all das nichts anhaben, waren wir ja in der Halle.

Nach einiger Verzögerung ging Csibi dann so gegen 12.00 Uhr in den Bewertungsring. Ein sehr gestrenger Richter aus Ungarn vergab an Csibi die Anwartschaft für den Deutschen Champion. Im Stechen mit den besten Hündinnen der anderen Klassen konnte sich Csibi durchsetzen und erhielt das CACIB – die Anwartschaft für den internationalen Champion. Am Nachmittag ging die Tour wieder Richtung Velten. Alle waren glücklich und zufrieden.

 

Ankündigung

Am Samstag, den 27.April werden unsere Pulis zur internationalen Rassehundeausstellung auf dem Dresdener Messegelände live vor Ort sein. Gegen 11.00 Uhr wird sich Csibi der Konkurrenz und dem aus Ungarn kommenden Zuchtrichter stellen.